SÜWAG Pleidelsheim Revitalisierung Haus D

Die Niederlassung SÜWAG Pleidelsheim umfasst mehrere Betriebs- und Bürogebäude, zu denen auch der energetisch zu ertüchtigende Gebäudeteil Haus D gehört. Das Haus D wurde 1975 errichtet und bereits an der Außenhülle mit verbesserter Dämmung an den Wänden und dem Dach sowie mit neuen Fenstern saniert.

 

Mit der durchzuführenden energetischen Maßnahme sind der Einbau einer Wärmepumpe mit natürlichem Kältemittel R290 für die Heizwasserversorgung, eines neuen Lüftungsgeräts mit hoher Wärme- und Feuchterückgewinnung sowie die Raumkühlung über Kälteerzeuger mit dem Kältemittel R718 verbunden. In Abstimmung mit dem Bauherrn wurden für eine nachhaltige und umweltschonende Installation Kältemittel mit geringstmöglichem Treibhauspotential gewählt. Der allgemeine Bürobereich erhält mit dieser Maßnahme eine Beheizung, Grundlüftung und kondensatfreie Kühlung über 4-Leiter-Induktionsgeräte.

 

Ein Teil des Gebäudes wird von der Netzleitstelle der SYNA Standort Pleidelsheim genutzt. Der Bereich der Netzleitstelle wird durchgängig betrieben und muss über einen hohen Verfügbarkeitsgrad verfügen. Zudem wird ein hoher Wert auf Behaglichkeit mit Anforderungen an höchstmögliche Luftqualität, Temperatur, Luftfeuchte und Luftströmung gelegt.  Die Netzleitstelle wird in einem separaten Teilprojekt erneuert.

Gewerke

Heizungstechnik, Raumlufttechnik, Kältetechnik, Gebäudeautomation

Standort
Mundelsheimer Straße, 74385 Pleidelsheim

Auftraggeber
SÜWAG

Auftragsumfang
Leistungsphasen 1 – 8

Fachtechnik
ING.FTG mbH

Realisierungszeitraum
2020-2021

Kostenrahmen
450.000 €